Aktuell

Neue Jahrgänge eingetroffen!
Jetzt die neuen Weine 
günstig online bestellen!

 




 



 

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Korb leeren zur Kasse gehen

Vina Mundi Online Shop > Frankreich > Rhône > Le Pigeoulet Vin de Pays de Vaucluse Domaine de la Rouquette

zum Erzeuger Rhône

Le Pigeoulet Vin de Pays de Vaucluse Domaine de la Rouquette (2016)

Bst-Nr.: 2brunier15062010
11,90 xxx Variante nicht verfügbar
Preis pro Liter: 15,87
EUR inkl. MwSt. zzgl.Versand
3-5 Arbeitstage 3-5 Arbeitstage auf den Merkzettel
St.

Gut zwei Drittel der Trauben für Le Pigeoulet Rouge stammen aus den etwa 7 ha Weinbergen in der Gemeinde Caromb, Côtes du Ventoux, der Rest kommt aus rund 3 ha Rebanlagen südlich von Châteauneuf-du-Pape. Je nach Parzelle werden die Trauben maschinell oder von Hand gelesen und in die Kellerei der Domaine de la Rouquette gebracht. Hier werden alle Trauben vollständig entrappt und sechs bis acht Tage lang bei kontrollierten Temperaturen im Betontank vergoren, dann in pneumatischen Pressen gepresst und die Weine zunächst etwa vier Monate imBetontank, danach für rund fünf weitere Monate im Holzfuder ausgebaut. Alle Weine durchlaufen den biologischen Säureabbau und werden nach insgesamt neun bis zehnmonatiger Reifezeit nur leicht filtriert auf die Flaschen gefüllt.

Farbe: sattes Kirsch- bis Rubinrot Duft: fruchtiges Bouquet von saftig gereiften (Weichsel)Kirschen, Himbeeren und Kräutern Geschmack: am Gaumen weich und vollmundig mit fruchtigen Aromen von reifen Kirschen, Himbeeren, schwarzen Johannisbeeren und feiner Kräuterwürze, sehr harmonisch mit guter Säure und seidigem Tannin.

Enthält Sulfite  
Alkoholgehalt:14.50 %
Inverkehrbringer: Wein Wolf Import GmbH & Co Vertriebs KG, Königswinterer Strasse 552, 53227 Bonn, Deutschland

Rebsorte
80% Grenache, 10% Cabernet Sauvignon, 5% Syrah, 5% Cinsault
Anbaugebiet
Frankreich / Rhône
Jahrgang
2016
Verschluss
Korken
vorher öffnen
nein
Serviertemperatur
18°C
Serviervorschlag
zu saftig gegrilltem oder sanft geschmortem Rind- und Lammfleisch, Ratatouille, gefüllten Auberginen oder mittelkräftigen Käsesorten
Vignobles Brunier

Vignobles Brunier

Im Jahr 1898 hatte Hippolyte Brunier in Bédarrides, im Südosten von Châteauneuf, den Grundstein der Familiengeschichte gelegt, als er in der Hochebene La Crau, auf der man bereits im 14. Jahrhundert traditionell Weinbau betrieben hatte, nun auch die eigenen Rebstöcke pflanzte. Ein knappes Jahrhundert später übernahmen 1980 die Brüder Frédéric und Daniel Brunier in vierter Generation die Leitung des Familienweinguts an der südlichen Rhône.

Ihr sicher bedeutendster Besitz ist die Domaine du Vieux Télégraphe in Bédarrides mit rund 70 Hektar Weinbergen auf den für die Region typischen steinigen, mit dicken Rollkieseln belegten Böden. Der Name der Domaine erinnert an die alte Telegrafenstation, die einst hier oben im Einsatz war, um Frankreichs Süden mit der Metropole Paris zu verbinden. Strikte Ertragsbegrenzung, lange Gärzeiten und die traditionellen Reife im großen Holzfass sind nur einige der selbstauferlegten Vorgaben, nach denen hier heute die Bruniers ihren unglaublich konzentrierten Châteauneuf-du-Pape erzeugen.

1986 kam die 32 Hektar große Domaine La Roquète hinzu und seit 1998 betreiben die Brüder gemeinsam mit dem befreundeten Kermit Lynch die Domaine Les Pallières in Gigondas. Der Name dieses Weinguts ist von seiner in treppenförmigen Terrassen angelegten Lage abgeleitet. Der insgesamt 135 Hektar große Besitz umfasst etwa 25 Hektar Rebfläche, das übrige Land ist mit Pinien und Eichen bepflanzt. Im Norden des Gebirgszuges Dentelles de Montmirail wachsen die Reben in nordwestlicher Ausrichtung. Wegen der immer wieder abwechselnden Höhenlagen von 250 bis 400 Metern, mussten die Weinberge stufenweise in Terrassen angelegt werden, um horizontale, nutzbare Flächen zu schaffen, die zudem das Regenwasser auffangen, speichern und an die Wurzeln weiterleiten können.

Die Arbeit in den Weinbergen bleibt mühsam, doch die Vorzüge der Lage überwiegen: die Höhe bedingt starke Tag/Nacht-Temperaturschwankungen, sorgt damit auch in heißen Jahren für eine nur langsame Reife und fördert zusammen mit den kalkreichen Böden die Entwicklung der tiefen Farbe und exzellenten Tanninstruktur der Weine. Die Weine von Les Pallières werden überwiegend aus Trauben alter Grenache-Reben bereitet (etwa 80 %), die man mit Syrah, Mourvèdre, Cinsault und Clairette aus jüngeren Pflanzungen ergänzt.

passende Produkte zu Ihrer Auswahl:

Bramìto del Cervo Umbria IGT
Bramìto del Cervo Umbria IGT "Der Brunftschrei des Hirsches"
16,90
statt 16,90 EUR
EUR inkl. MwSt. zzgl.Versand
St.
Pouilly Fume AOC Guy Saget
Pouilly Fume AOC Guy Saget frisch und animierend
16,90
EUR inkl. MwSt. zzgl.Versand
St.
Domaine Zédé AOC Margaux
Domaine Zédé AOC Margaux
19,90
EUR inkl. MwSt. zzgl.Versand
St.