Aktuell

Neue Jahrgänge eingetroffen!
Jetzt die neuen Weine 
günstig online bestellen!

 




 



 

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Korb leeren zur Kasse gehen

Vina Mundi Online Shop > Blog > www.vinamundi.de

Autor: Stevie Huppenbauer | 05.06.2014 um 21:41 Uhr | 0 Kommentare

D - Day und der Wein

Mit D - Day bezeichnet man bekanntermaßen den Tag, an dem die Alliierten ihren  Beitrag zur Beendigung des  zweiten Weltkrieg leisten wollten. Es brauchte Zeit. Das was man einst selbst stark machte hielt aus. Ungefähr so wie heute mit den Taliban. Aber egal. Das Jahr was folgte war 1945, der Krieg fand sein Ende, der Jahrgang  ist bis heute einer der größten Jahrgänge im Bordeaux. Wenn Sie jemals das Vergnügen haben, einen Bordeaux dieses Jahres zu trinken, melden Sie es der FAZ oder der Welt am Sonntag, eventuell interessiert es dort jemanden. Mal im ernst, es ist überragend und zum Glück richtig teuer.   
Autor: Stevie Huppenbauer | 01.06.2014 um 20:07 Uhr | 0 Kommentare

Villa Antinori Chianti Classico DOCG Riserva

Natürlich kann man sich die Frage stellen, noch einer, muß das denn sein? Ich sage mal ja und glaube, der Wein füllt eine Lücke im Antinoriprogramm. Der Unterschied zum Villa Antinori Rosso liegt natürlich eindeutig in seiner Klassifizierung Chianti Classico. Villa Antinori is ein Toskana IGT und kein Chianti Classico. Den Wein, so wird behauptet hat sich Marchese Piero Antinori schon länger gewünscht, um ein historisches Label der Familie Antinori wieder aufleben zu lassen. Mal anders herum, zuerst war das Etikett, dann kam der Wein. Scherz beiseite, der Wein ist großartig, wird ein schönes Alter erzielen und eine weiter Erfolgsgeschichte des Hauses Antinori schreiben. Jede Wette

. Tags: Villa Antinori Chianti Classico Riserva, Marchese Antinori
Autor: Stevie Huppenbauer | 28.05.2014 um 21:28 Uhr | 0 Kommentare

Matthias Hey- keine Angst vor großen Fischen, er ist selber einer!

Ein Hey macht Wein, heißt Matthias und freut sich über Gäste. So auch am 26.05.2014. Als Gäste erschienen Stammkunden des Restaurant`s "Weinbeißerei" in Leipzig Markleeberg, welches dann auch für ein wirklich passendes Speisenerlebnis sorgte. Weiter dabei wir als Weinhändler. Ein schöner warmer Frühlingsabend, gut gelaunte Menschen und der Doyen des Abends Matthias Hey.
Start im Steinmeister mit einem Gläschen Champagner-wir kamen leider zu spät- soll aber gut gewesen sein. Dann die Riesling Palette von Matthias Hey, der Weisburgunder Lagenwein und der Breitengrad 51. Alles perfekt passend zum mediterranen Speisenangebot. Dann war ich am Zug, die Gemeinde probierte Cabernet Sauvignon Freinsheim von Rings und den Damaris von Vega Enix. Beide Weine großartige Rotweingranaten der besonderen Art. Was dann passierte,  Matthias Hey öffnete seinen 2011 Zweigelt (24 Monate Barrique, 6 Monate Flasche), habe ich bis dato nicht für möglich gehalten. Der Zweigelt hielt mit. Man kann da nur den Hut ziehen und sich auf den Verkaufsstart im September freuen. Ein wirklich großer Rotwein von der Saale, der keinen Vergleich zu scheuen braucht. Danke für den Abend Matthias.Tags: Weingut Hey, Weisser Hey, Naumburger Steinmeister,
Autor: Stevie Huppenbauer | 22.05.2014 um 21:29 Uhr | 0 Kommentare

Andreas Rings und Tom Waits

You're Innocent When You Dream ist eine der schönsten Balladen von Tom Waits. In genau dieser Minute, als ich mir eine Pulle Cabernet Sauvignon der Ringsbrüder verinnerlicht habe, fiel mir dieser Song ein. Und was ich damit sagen will ist eigentlich total belanglos. Die Botschaft lautet, macht Euch das Leben schön, hört auf schlechte Musik zu hören und schlechte Weine zu trinken.
Mehr gibt es nicht zu berichten. Gute Nacht !
 Tags: Cabernet Sauvignon, Rings, Tom Waits,
Autor: Stevie Huppenbauer | 18.05.2014 um 00:12 Uhr | 0 Kommentare

Weisser Hey

Na das wurde aber auch Zeit, die Grand Cuvée von Saale Unstrut, der Breitengrad 51 Wein, hat einen Nachkömmling mit dem schönen Namen Weisser Hey. Hey der Erzeuger, Weiss die Reben. Das Matthias Hey genau die Reben gewählt hat die bereits vor 20 Jahren eine tolle Saale Unstrut Cuvée* ausmachten, hat sicher damit zu tun, dass beide, Riesling & Weißburgunder die Traumpartie sind.  Der große Bruder, Breitengrad 51, hat noch den Grauburgunder an Deck. 
Der Weisse Hey fällt zunächst mal dadurch auf, dass man gar nicht genau weiß, was man da vor sich hat. Zunächst empfinde ich sehr viel Behaglichkeit, trotz kühler Nase ( Pascal Dautel), hervorgerufen durch eine tolle Balance. Die Mineralität zu gunsten der Frucht eher ein wenig zurückhaltend, ja sogar untypisch für den Jahrgang. Dennoch, es ist  des Winzers  Wille und der hat Ursachen, die durchaus mit seinem Aufenthalt im Friaul zu tun haben. 
Im Geschmack dann reifer Apfel und Gewürze die eine schöne Länge hervorbringen. Alles in allem ein Kleiner Großer, der nach meiner Einschätzung, in Kenntnis der Hey Stylistic, schon ein wenig Zeit benötigt, um seine volle Klasse zu offenbaren.
Ich vermute allerdings, dass er bis dahin ausgetrunken ist. Na dann auf den Weissen Hey, eine wirklich gelungene Weißwein Cuvée von der Saale.
* Die erste Saale Unstrut Cuvée mit Riesling und Weißburgunder war von Remo Deckert und großartig. Etwa 20 Jahre her. 
 Tags: Weingut Hey, Weisser Hey, Naumburger Steinmeister,