Aktuell

Liebe Kunden, wir bauen um, im Monat April
starten wir mit einer komplett neuen Seite. 
Dadurch gibt es zeitlich begrenzte Zugriffsmöglichkeiten auf einzelne Artikel.

 




 



 

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Korb leeren zur Kasse gehen

Vina Mundi Online Shop > Blog > www.vinamundi.de > Erste Lage TOUR Grosses Gewächs

Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 29.01.2013 um 12:45 Uhr | 0 Kommentare

Erste Lage TOUR Grosses Gewächs

Der VdP veranstaltete am 27.01.13 eine feine Präsentation Grosser Gewächse. Die Veranstaltung in Berlin war eingebunden in die so genannte Nordtour und gab VdP Winzerbetrieben von  Mosel - Saar - Ruwer, der Nahe, der Pfalz und Rheinhessen die Möglichkeit ihre besten Tropfen Gastronomen und Händlern zu präsentieren. Alles in allem, ein gelungener Tag, mit, mal abgesehen vom Wetter, sagen wir mal, kleinen Unannehmlichkeiten. Die wesentlichste zu erst, es war einfach zu voll. Das würde sich dadurch relativieren, wenn man einen kleinen Unkostenbeitrag kassieren würde, dafür könnte man etwas zu essen reichen. Letzteres die Unanehmlichkeit No. 2.
Aber wir wollen nicht meckern, was man feststellen musste, wenn man es noch nicht gemerkt hat, die deutschen Weine sind Weltklasse. Am überzeugendsten für mich die Mosel, dicht gefolgt von Rheinhessen. Die Nahe gut,  jedoch blieb die Filigranität hinter Dichte und Breite der Rieslinge etwas zurück. Mit anderen Worten es haut einen nicht um. Die Pfalz für mich  zerissen. Um ehrlich zu sein, das Groh der Weißweine ist mir einfach zu fett und zu breit. Bei den Roten  dagegen, eine unglaubliche Dichte von weltklasse Spätburgundern, die sich mit aller größten Burgundern messen können.
Die Moselwinzer des VdP überzeugen schon länger  mit einem erfüllten Anspruch, es sind die besten Rieslinge der Welt. Um es klar zu sagen, es geht nicht nur um den einen oder anderen Winzer, die Breite dieser Spitze ist einfach beindruckend. Was man außerdem merkt, wenn man sich mit Busch  oder Prüm und all den anderen unterhält, sie leben das. Und weil das so ist, stehen sie selber da und gießen ein. Bei nicht allen großen Namen war das so. Das negativste Erlebnis in dieser Beziehung war für mich Schlossgut Diel von der Nahe. Viel Schiki Miki gequake und für mich wenig überzeugende Weine.  Der angetreten Juniorchef Diel war mit sich und seinem Weinglas beschäftigt,  es lag eine Art Arroganz in der Luft, die durch die Qualität der Weine keinesfalls gerechtfertigt wurde. 
Die große Überraschung des Nachmittags waren die VdP Winzer aus Rheinhessen. Alle probierten Weine waren überdurchschnittlich. Dabei auch zwei Spätburgunder vom Weingut Gutzler.  Die Rheinhessenwinzer haben, ob man will oder nicht, immer noch ein Image, das sie nicht mehr verdienen. An diesem Nachmittag wurde mir das schlagartig bewußt. Großartige  filligrane  und mineralisch auftrumpfende Rieslinge, die einen Standart erreicht haben, der einzigartig ist.
Was bleibt? Vorallem die Gewissheit für einen Händler, etwas  tun zu müssen, dass diese Weine einem breiten Publikum zugänglich werden.  


 
Tags: Prüm, VdP, Grosses Gewächs, Diel, Gutzler, Busch

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!