Aktuell

Neue Jahrgänge eingetroffen!
Jetzt die neuen Weine 
günstig online bestellen!

 




 



 

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Korb leeren zur Kasse gehen

Vina Mundi Online Shop > Blog > Tags > Müller Thurgau

Autor: Stevie Huppenbauer | 07.04.2014 um 19:09 Uhr | 1 Kommentar

Menüabend auf Weingut Pawis am 05.04.2014



In regelmäßigen Abständen ( 2mal im Jahr ) veranstaltet das Weingut Pawis erstklassige Menüabende. So auch am 05.04.2014.
Zu Gast war der Eventkoch Daniel Dittmar aus Halle. Fangen wir mal hinten an. Die Gäste feierten den Mann und die Winzerfamilie wie Popstars. Sie bedankten sich so, für einen wirklich gelungenen Abend. Die musikalische Umrahmung mit der Leipziger Band Spanish Mode ( in kleiner Besetzung, Gesang und Klavier) war ebenfalls ein Treffer.
Das Menü, von Herrn Dittmar kreiert und  gekocht, bot im Zusammenspiel mit den Pawis Weinen Einiges.  

                  

                  

Die von Familie Pawis vorgenommene Weinauswahl wertete die ohnehin hochwertige Speisenfolge noch auf.
Begonnen hat es mit einem Tatar von Thunfisch, Apfel, Sellerie und Avokadocreme, der dazu gereichte Pawisklassiker Müller Thurgau erfüllte alle Erwartungen. Das rosa Schaumsüppchen mit fein würzigen Aromen wurde vom himbeerigen Rosali perfekt in Szene gesetzt. Dann Spargel, Erdbeeren und Jacobsmuschel im Parmesankörbchen. Der gewählte Riesling Muschelkalk glänzte bei so viel Frucht und Vielfalt. Das im Vakuum bereite Rinderfilet auf Zwiebelmarmelade und einer wunderbar bissfesten Kartoffelpraline brillierte mit dem 2011 Spätburgunder Barrique. Den Schlußpunkt setzte warmes Mousse au Chocolat mit Vanilleeis und Früchten. Die gereichte Weißburgunder Auslese machte den Sack zu.
In den Abräumpausen brillierte die Band Spanish Mode mit glasklarem Gesang. Die Weine wurden von Kerstin und Bernard Pawis  charmant, mit Witz und Überzeugtheit von der eigenen Qualität moderiert.

                   

Daniel Dittmar leitete den gelungenen Abend mit einer feinen Rede ein: "Ich sag dann mal Prost" verschwand in der Küche und legte los. An alle Beteiligten ein Dankeschön, für einen wirklich wunderbaren  Abend.


                 






 Tags: Weingut Pawis, Daniel Dittmar, Riesling Muschelkalk, Müller Thurgau, Weißburgunder Auslese, Spätburgunder
Autor: Stevie Huppenbauer | 22.02.2014 um 17:00 Uhr | 0 Kommentare

Müller Thurgau 2013 von Böhme und Töchter

Wenn ich mal gerade nicht zu Hause bin und etwas von Müller Thurgau erzähle, habe ich es schwer. Alle haben diese langweiligen badischen Breitbandweine dortiger Winzergenossenschaften auf der Zunge. Das man Müller Thurgau auch trinken kann, ist den meisten Südost-, Nord - und Westdeutschen neu. 
Das Frank Böhme einen  ausgezeichneten Müller Thurgau macht ist hier in der Gegend bekannt.  Er und seine Töchter bereichern gerade die Saale Unstrut Weinwelt und sind im Gespräch. Der erste 2013 Wein den ich vor kurzem getrunken habe ist der Müller Thurgau des Weingutes. Und ich muß schon sagen, wenn ich einen Kreuzug für Saale Unstrut Wein machen würde, wäre dieser Wein mit dabei. Ob es nun am Herbst 2013, Frank Böhmes Sinn für Balance und Bodenständigkeit oder am Feingefühl von Winzertochter Marika liegt, habe ich noch nicht ergründet. Vermutlich von allem etwas. Auf alle Fälle ist dieser Müller Thurgau eine echte Wucht.  Feine gelbe Frühlingsfarbe fürs Auge, ob der Farbe dachte ich eigentlich, hoffentlich nicht so breit. Weit gefehlt, spitz und filigran (mineralisch) mit  Schmelz am Gaumen, gute Balance aus gelber Frucht, weißen Beeren, etwas tropisches und Länge. Freuen Sie sich mit mir über diesen schönen Wein. Vergessen Sie den letzten Satz, trinken Sie diesen Wein.
 Tags: Weingut Böhme & Töchter, Frank Böhme, Marika Böhme, Müller Thurgau
Autor: Stevie Huppenbauer | 10.11.2013 um 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Erste 2013 Jahrgänge von Saale Unstrut eingetroffen

Die ersten beiden Jungweine des Jahrgangs 2013 können gekauft werden. Der Winzer Bernard Pawis debütiert mit seinem 2013 Müller Thurgau und seinem 2013 Bacchus. Beide Weine stehen in der Tradition des Gebietes Saale Unstrut und der eigenen Tradition des Ausnahmewinzers. Der Bacchus etwas grüner als sonst, jedoch sehr ausgewogen und bemerkenswert frisch. Der Müller Thurgau hat mittlerweile Kultstatus und wird diesem ohne Abstriche gerecht. Tags: Bacchus 2013, Müller Thurgau 2013, Weingut Pawis
Autor: Stevie Huppenbauer | 24.11.2012 um 13:25 Uhr | 0 Kommentare

2012 Neuer Jahrgang bem Gleinaer Frank Böhme mit viel Temprament

Unter Berücksichtigung der ungünstigen Vegetationsverläufe, kann Frank Böhme mit seinem neuen Jahrgang  sehr zu frieden sein. Das Wichtigste, die Qualität, stimmt und besonders bei dem regional sehr beliebten Müller Thurgau, kann man von einem Spitzenwein sprechen. Wir wissen welchen Ruf Müller Thurgau im allgemeinen hat, in Bezug auf die Saale Unstrut Weine der Topwinzer, muß man sich nun endlich mal davon verabschieden.  Das es jedoch noch immer Winzer gibt die Müller Thurgau Filzpantoffelwein abfüllen, liegt nicht am Gebiet und der Rebsorte , es liegt an der Einstellung zu Qualität und Quantität. Zwischen Müller Thurgau von Pawis, Böhme, Gussek, Hey, Böhme Kirchscheidungen, Born und auch Triebe und das sich verbessert zeigende Landesweingut, liegen zum großen Rest  Welten.
Aber zurück zu Frank Böhme, sehr überzeugend, eigentlich wie in jedem Jahr der Weißburgunder. Mineralität und ausgewogener  Säure - Zuckerbilanz  und viel frische Fruchtaromen. Der Gutedel  ist ein grundsolider Wein, er schmeckt sehr ausgeglichen und weich.
Beim Bachus bleibt Frank Böhme seiner  Linie der letzten Jahre treu, feinherb mit etwa 15g Restzucker und einer angenehmen Säure (ca 8g), ein ausgezeichneter Speisenbegleiter. Alles in allem erwartet den Weinfreund ein qualitativ hochwertiger Jahrgang des Gleinaer Erzeugers. Allerdings durch Trockenheit und Waschbär in  kleineren Mengen als im Vorjahr verfügbar. Man sollte sich also  beim Kaufen beeilen.
Tags: Müller Thurgau, SaaleUnstrut, Frank Böhme, Gutedel, Bachus, Waschbär, Pawis, Gussek, Hey, Born y
Autor: Stevie Huppenbauer | 19.09.2012 um 11:03 Uhr | 0 Kommentare

Saale Unstrut, was bringt derJahrgang 2012?

Die Weinleese an der Unstrut hat begonnen. Die Gemütszustände der Winzer sind zweigeteilt. Bei den frühreifen Sorten Müller Thurgau und Silvaner wird das Ergebnis nicht berauschend sein. Wenig Masse und es fehlt wohl etwas an Säure. Beim Riesling und andere späte Sorten, etwa Burgunder sieht es derweilen nicht so schlecht aus. Natürlich kein Vergleich mit dem Jahrgang 2011, aber  es werden wohl ansprechende Qualitäten.  Und auch in diesem Jahr wird es so sein, dass die Winzer, die am besten im Weinberg gearbeitet haben, auch die besten Weine erzeugen werden. Der Vegitationsverlauf könnte durch den nächtlichen Regen vom 18.09.-19.09. und der angekündigten Sonne der nächsten Tage, noch einen kleinen Kick bekommen. Lassen wir uns überraschen und freuen uns auf den kommenden Jahrgang. 

Tags: Unstrut, Saale Unstrut Weine, Riesling, Müller Thurgau, , Silvaner, Burgunder, Jahrgang 2011
1