Aktuell

Neue Jahrgänge eingetroffen!
Jetzt die neuen Weine 
günstig online bestellen!

 




 



 

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Korb leeren zur Kasse gehen

Vina Mundi Online Shop > Blog > Tags > Leißlinger Mineralwasser

Autor: Stevie Huppenbauer | 04.09.2012 um 10:07 Uhr | 0 Kommentare

Saale - Unstrut, eine Reise durch eine Weinbauregion. Teil 2



Betrachtet man die Terrassenlagen rund um Freyburg etwas genauer, kann man unglaubliche Entdeckungen machen. Gemeint sind die in den Weinhängen eingebauten kleinen Häuschen. Viele davon wurden in den letzten Jahren aufwendig saniert. Das Besondere an denen ist, dass sich in diesen Kleinoden die 1000-jährige Geschichte des Weinanbaus der Region wiederspiegelt. An so manchem Haus kann man Baustoffe und Stile mehrerer Jahrhunderte finden. Natürlich, auch hier fehlt es an allen Ecken und Kanten noch an Geld. Die Politik ist gefordet, gemeinsam mit den Winzern und den Eigentümern der Steillagen Lösungen anzubahnen und in den nächsten 20 Jahren umzusetzen.  
Dass es  geht, ja gehen muß, beweisen einige der besten Winzer und inovative kleine Agrarbetriebe an der Unstrut und umliegenden Länderein. 
Eines dieser kleinen Wunder ist die alte Klosteranlage in Zscheiplitz, wo heute das Weingut Pawis seinen Mittelpunkt hat. Kommt man auf den Hof, meint man, dass sieht hier schon immer so aus. Natürlich ein Trugschluß. Die Dokumentation über Bau, Verfall und Wiederaufbau spricht eine deutliche Sprache. Zu sehen ist sie in den oberen Räumen des Weingutes, die üblicher Weise der Kunst vorbehalten sind. 
Das Weingut selbst hat mit diesem mutigen Schritt eine Vorreiterrolle für die gesamte Region übernommen. Und in der Tat ist es so, dass das  Familienweingut Pawis der einzige Erzeuger von Saale - Unstrut - Weinen ist, der es in einige  Weinkarten renomierter Gasthäuser in Deutschland geschafft hat. Weitere empfehlenswerte Winzer sind das Gleinaer Weingut Böhme, Weingut Hey in Roßbach bei Naumburg, Winzerhof Gussek in Naumburg, Weingut Böhme in Kirchscheidungen und das Weingut Born in Höhnstedt. 
Empfehlenswerte Agrarbetriebe sind der Langeneichstädter Spargelhof der Familie Hindorf oder ein kleiner Produzent von Kürbis in Freyburg.
Wenn man dann in Freyburg nächtigen möchte, hat man leider nicht die Qual der Wahl. Empfehlen möchten wir das Fahrradhotel in Freyburg, das Hotel Unstruttal, wo man auch sehr gut essen kann, einzig die Weinkarte ist etwas langweilig und stupide. Eine weitere Empfehlung, das Hotel Edelacker mit seinem fantastischen Blick über Freyburg. In der Nähe sind dann noch etwa 40 Autominuten von Freyburg das Schloßhotel in Schkopau oder Merseburg mit dem Radisson Blu Hotel. In Naumburg gibt es im wesentlichen 3 empfehlenswerte Hotels, die  dem ehemaligen Besitzer der Leißlinger Mineralwasser GmbH, Christian Künzer gehören. Das beste davon ist das Hotel Stadt Naumburg direkt an der Vogelwiese. Dr. Christian Künzer ist eine der wichtigen, nicht unumstrittenen Personen dieser Region. Er ist es vorallem deshalb, weil er mit dem erzielten Erlös aus dem Verkauf der Minaralwasserfabrik eigentlich, so sagt man, "ausgesorgt" haben sollte. Er hat dieses Geld in der Region belassen und hier kräftig investiert. Mit seiner Stiftung unterstützt er viele Vorhaben unterschiedlicher Natur in Kunst, Bildung und Landschaftsgestaltung.

Fortsetzung folgt. Beim nächsten mal erfahren Sie etwas über die Gastronomie

Tags: Freyburg, Pawis, Gussek, Zscheiplitz, Gleinaer Weingut Böhme, Dr. Christian Künzer, Leißlinger Mineralwasser, Hotel Unstruttal, Hotel Edelacker, Fahrradhotel alter Speicher, Radisson blu Merseburg - Halle,
1