Mein Warenkorb

Gesamt
0,00 EUR
weitershoppen

Riesling Qualitätswein Vulkangestein trocken


Riesling Qualitätswein Vulkangestein trocken

Bst-Nr.: 1schäfer0032011


Betonte Frische und Mineralität umwoben von gelben Früchten. Im Mund immer noch sehr frisch und viel Frucht mit einem leichten vorteilhaften Käuteranhang.

Enthält Sulfite
Alkohol 12 Vol%
Anschrift des Herstellers: Schulstraße 6, 55595 Bockenau

Lieferzeit: 3-5 Arbeitstage



18,50 EUR
Preis pro Liter: 24,67 EUR
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Flasche(n)
Nahe
Schäfer - Fröhlich
Riesling
2016
Korken
Nein
10°C
Frisches Gemüse nur in Butter blanchiert mit etwas Salz und Pfeffer
zurück zur Übersicht

Schäfer - Fröhlich


Kaum ein anderes Weingut in Deutschland, dass sich in Familienbesitz befindet, verkörpert Tradition und Moderne wie dieses.  Dabei gelingt es der Familie vorallem in der Rieslingproduktion Weine zu erzeugen, die zur absoluten Spitzenklasse deutscher Rieslinge zählen.  Wie alle Betriebe die auf einem solchen Niveau erzeugen, sind die  Väter des Erfolges immer die Sorgfalt, Innovation, Präzision und die Umsetztung einer Qualitätsphilosophie im Weinberg und dem Keller. Im Vertrauen auf natürliche Prozesse (Spontangärung), Handlese im Weinberg und Selektion der Trauben lassen absolut authentische Weine entstehen. Das mit 20 Hektar relativ große Weingut, wird als Familienbetrieb geführt und hat mit Tim Fröhlich einen der innovativsten Winzer Deutschlands.
Der Gault Millau urteilt:
"Tim Fröhlich liebt es extrem: Bis zum 20. November dauerte die Lese in seinen Weinbergen, und da er über das Jahr penibel und gewissenhaft arbeitete, konnte er enorm gesundes Lesegut in den Keller bringen. Und er bediente sich eines Tricks: die Ernte wurde erst nach dem Blattfall zu Ende gebracht, wenn die Rebstöcke die wertvollen Mineralien in den Trauben und im Stamm einlagern. In den Nächten fielen die Temperaturen zum Teil unter den Gefrierpunkt, was für die Aromenbildung der Rieslinge das I-Tüpfelchen darstellte. Und gleich noch ein Beispiel für Tim Fröhlichs extremes Qualitätsbewusstsein: 2010 verkürzte er seine Hochzeitsreise, um im Weinberg sein zu können. All dies hat sich gelohnt. Das Weingut Schäfer-Fröhlich ist das einzige an der Nahe, bei dem man ernsthaft davon sprechen kann, dass der Jahrgang 2010 in seiner Gänze mit dem 2009er mithalten kann, ja ihn bei einigen Weinen sogar übertrumpft. Man weiß gar nicht mehr, was man hervorheben soll. Die trockenen, die edelsüßen, dieser oder jener fantastische, fruchtsüße Riesling Kabinett? Wie wahrhaft großer Kunst merkt man ihnen die unglaublich aufwendige Arbeit nicht an, sie wirken trotz all ihrer Brillanz herrlich unangestrengt. Schon im Jahrgang 2009 war es schwierig, eine bessere Kollektion als die von Tim Fröhlich und seinem Team in Deutschland zu finden. Der Rotweinanteil wurde mittlerweile auf 10 Prozent heruntergefahren, dafür wurden Riesling-Weinberge in Spitzenlagen dazugekauft oder neu angelegt. Die Qualität der Weine ist längst über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt - stattliche 40 Prozent der Produktion gehen ins Ausland. Auch dort hat man wohl erkannt, was große Weingüter ausmacht: ein unverkennbarer, völlig individueller Stil. Und dazu die Fähigkeit, diesen Stil in höchster Vollendung nahezu jedes Jahr zu präsentieren.
Meister der Spontanvergärung
Hinter dieser Leistung steht ein schlüssiges Konzept. Ab Gutswein aufwärts wird ausschließlich mit Spontanvergärung oder selbst selektierten wilden Hefen gearbeitet - niemand an der Nahe beherrscht dies besser. »Gesundes Lesegut, absolute Sauberkeit und exaktes Arbeiten sind Pflicht, will man mit diesen Hefen klare Aromen erhalten«, weiß Tim Fröhlich. Dem Perfektionisten aus Bockenau gelingt dies auf verblüffende Weise, all seinen Weinen tut Luft gut, um ihre komplexen Aromen vollständig zu entfalten. 1995 übernahm der Qualitätsfanatiker Tim Fröhlich die Verantwortung für den Keller, seitdem eilt das Gut von Erfolg zu Erfolg. Die Weinbergsvergrößerung der letzten Jahre um drei Hektar hat auch dazu beigetragen, dass hier so selektiert werden kann, wie es für Spitzenweine nötig ist. Durch den Zukauf von 1,5 Hektar im Schlossböckelheimer Felsenberg und im Monzinger Halenberg hat man jetzt stolze 75 Prozent Riesling - und der Großteil der Reben ist mit 25 bis 30 Jahren im besten Alter für hochklassige, kleinbeerige Trauben."

Schäfer - Fröhlich
zum Erzeuger



Mitglied im Händlerbund

Rainer Albert Huppenbauer
Dorfstraße 13
06632 Mücheln OT Branderoda

T. +49(0)3445-6592819

info@vinamundi.de