Mein Warenkorb

Gesamt
0,00 EUR
weitershoppen

Blauer Zweigelt BG 51-2013 LWG


Blauer Zweigelt  BG 51-2013 LWG

Bst-Nr.: 2lwbg-zweigelt 2013


Bereits die Farbe ist bei diesem unfiltrierten Zweigelt eine Augenweide. Dunkelrot mit violetten Reflexen am Rand. Im Bouquet gleich zu Beginn kräftige dunkle Beeren und Schwarzkirsche, etwas Lakritz und ein wenig Vanille. Am Gaumen zunächst Schattenmorelle und lang anhaltende dunkle Beeren. Viel Fülle immer wieder fruchtige weiche Aromonen von dunklen früchten. Im Abgang überwiegt Frucht vor trockenen Noten obwohl nur 0,4 Gramm Restsüße. Der trockene Charakter entfaltet sich langsam und macht richtig Spaß. Lang anhaltend.  
Rainer Albert Huppenbauer

Enthält Sulfite
Alkohohl 14,0 Vol%
Erzeugeranschrift: Saalberge 73, 06628 Naumburg OT Bad Kösen    

 

Lieferzeit: 1-2 Arbeitstage



26,00 EUR
Preis pro Liter: 34,67 EUR
inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Flasche(n)
Saale-Unstrut
Kloster Pforta
Blauer Zweigelt
2013
Korken
zurück zur Übersicht

Kloster Pforta


Die Urahnen des heutigen Landesweingutes Kloster Pforta waren zugleich die Begründer des Weinbaus an Saale-Unstrut. Mit der Gründung des Klosters Schulpforte durch Zisterzienser Mönche zwischen Bad Kösen und Naumburg, entwickelte sich der Weinbau in den Tallagen an Saale und Unstrut prächtig. Auf die Mönche gehen zum Teil auch die heute noch sichtbaren Terrassenmauern zurück.
Wechselvoll war die Geschichte des Klosters, das heute eine Landeseliteschule (Gymnasium) beherbergt immer. Bis heute sind tiefe Einschnitte und ebenso grandiose erfolgreiche Zeiten zu vermelden. 
Winzerpersönlichkeiten, die heute noch den Qualitätsweinbau in der Region maßgeblich beeinflussen wie die Lützkendorfs, Andre Gussek, Hella Präger, Hartmut Duchrow oder zuletzt Christoph Lindner wurden hier geprägt. In jüngster Zeit sah sich das Weingut auf Grund schlechter Einflüsse, Naturgewalten (Hochwasser), das zauderliche Herangehen der Landespolitik an die Lösung der Probleme, schlechte Personalpolitik, die durch bestehende alte und neue Männerfreundschaften noch verschärft wurden. Nicht zuletzt der Versuch des amtierenden Vorstandes der Winzervereinigung in Freyburg, dass Weingut zu zerschlagen. 
Zum Glück ist dies Geschichte und man sollte hervorheben, dass in all den Wirren, vor allem der letzten Jahre, die Qualität der Weine deutich zunahm. Zu verdanken hatte man das nicht den Männerfreundschaften, sondern engagiert arbeitenden Angestellten. Die Zukunft scheint gesichert, ein Neubau soll genau dort entstehen wo einst alles begann. Der Kreis scheint geschlossen.
Kloster Pforta
zum Erzeuger



Mitglied im Händlerbund

Rainer Albert Huppenbauer
Dorfstraße 13
06632 Mücheln OT Branderoda

T. +49(0)3445-6592819

info@vinamundi.de