Mein Warenkorb

Gesamt
0,00 EUR
weitershoppen

Blog


Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 12.03.2016 um 20:46 Uhr | 0 Kommentare

Winzerweine im Angebot

Man sollte sich ja nicht über Mitbewerber direkt äußern, aber manchmal überkommt es einen doch. Neulich habe ich sogar bei Herrn Kössler, für mich einer der solidesten Weinhändler Deutschlands, wenn auch mit prominenter Unterstützung der "Zahnstocher" Marktführer, so etwas wie: Na so geht das aber nicht gelesen. Es ging um Reinhard Löwenstein und sein Auftritt als Winzer bei Vicampo. Im Grunde ist es ja wirklich jedem seine Sache, wenn aber ein Weinhändler damit wirbt, das er Winzerweine verkauft, dann sollte man mal was sagen. Vermutlich hebt die Bezeichnung Winzerweine darauf ab, dass es ja auch industriell hergestellte Weine gibt (freundlich interprätiert). Dennoch ist es demagogischer Scheiß und zwar derselbe, wie ihn bestimmte Parteien im Wahlkampf benutzen: Deutsche zuerst! Der Ductus ist der gleiche. Nur Winzer machen Wein, zumindest geht man davon aus. Der Begriff Winzerwein ist Klamauk. Bezweckt wird den Unwissenden vorzugaugeln, wir haben das, die anderen nicht. Es ist ein verdammter Blödsinn, der, wenn die Winzer die da mitmachen,  erkennen worauf es hinausläuft, sich wieder dem ehrlichen Geschäft zuwenden, wie eine Seifenblase zerplatzt. Ich bin bereit darauf zu wetten.
Jemand hat mal zu mir gesagt: "Wissen Sie was das einfachste auf der Welt ist? Vor dem Kölner Dom 100 Euro hochzuhalten die mir nicht gehören und zu rufen, wer verkauft mir was?" 
 
Rainer Albert Huppenbauer   

Kommentare

neuen Beitrag verfassen:

Name:*
Beitrag:*
Schreiben Sie die obenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in folgendes Feld.*
Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!



Mitglied im Händlerbund

Rainer Albert Huppenbauer
Dorfstraße 13
06632 Mücheln OT Branderoda

T. +49(0)3445-6592819

info@vinamundi.de