Mein Warenkorb

Gesamt
0,00 EUR
weitershoppen

Blog


Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 27.03.2016 um 20:44 Uhr | 0 Kommentare

Daniel Dittmar Kochschule 1.Akt -25.03.2016

Über Herrn Dittmar`s  (Koch) Qualitäten etwas zu schreiben könnte im Prinzip ziemlich einfach sein. Man druckt eine Liste von den Personen ab, von denen er europaweit als Privatkoch engagiert wird. Das Problem ist nur, die stehen nicht gern in der Zeitung. Definitiv können Sie damit Boris Becker, Verona …Dingsbums (Namen vergessen), Oliver Pocher und so weiter ausschließen.  Denn die würden es erlauben. Da auch mir nicht getraut wird – zu Recht wie ich finde, kenne auch ich keinen, für den er heimlich schafft.   Und im Grunde ist es auch „wurscht“. Was ich weiß, auf Messen kommt schon mal der eine oder andere Fernsehkoch vorbei, der sich über den Andrang bei DD wundert. Am 25.03.2016 hat er nun in seinem eigenen Kochstudio, das tagsüber als Bistro fungiert, die ersten „Kochschüler“ verzaubert. Seine Show ist im Prinzip keine, er ist  selbst die Show. Die teilnehmenden Gäste fertigen gemeinsam ein Menü, dass vom Anspruch her eher in der Klasse von Gastronomie angesiedelt ist, die man nicht so oft besucht – also unsereiner. Damit es den Gästen auch so richtig Spaß macht, hat Herr Dittmar mich gefragt, ob ich die Weine dazu empfehlen will. Ich wollte. Zu Beginn gab es ein Gläschen feinsten Cremant. Wein des Abends war der Weisse Hey vom gleichnamigen Winzer. Das Menü begleiteten dann Kirchner/Pfalz, Heymann-Löwenstein von der Mosel, nochmal Hey mit einem 2011 Zweigelt und schließlich Gusseks grandioser Traminer. 
 
Wein des Abends:
Weisser Hey, Weingut Matthias Hey, Qualitätswein 2015.
 
Hier das Menü und die Weine
 
Im Parmesankörbchen angerichtet...Rote Bete, Rauke, sautierte Rinderfiletstreifen
& Espuma von der Süßkartoffel
  
Weißburgunder Stadtmauer Weingut Kircher, Pfalz
Qualitätswein trocken, 2014

 
2.
Tom yum soup mit Zitronengras, Lemonblätter, Riesengarnelen
& Kurkuma

Riesling Schieferterrassen Weingut Heymann-Löwenstein, Mosel
Qualitätswein trocken, 2014

3.
Sous Vide gegartes Rinderfilet auf reduzierter Rotwein-Balsamico Jus – Kartoffel Papaya Praline &
gezuckertes tourniertes Gemüse

Blauer Zweigelt Weingut Hey, Saale-Unstrut
Qualitätswein, trocken 2011

 
4.
Geschäumte Mascarpone-Erdbeer-Creme mit Biskuit & Karamell

Roter Traminer Winzerhof Gussek, Saale-Unstrut
Qualitätswein, 2015  

 
Und wer nun denkt, dass er für diese Demonstration Lotto spielen muss, hat sich geirrt. 99,00 Euro pro Person, ja das Wasser war auch mit drin, das Ambiente sowieso. Also Leute, stürmt diesen Laden, ich hatte schon lange nicht mehr einen so guten Abend. Und wenn Sie mich treffen wollen ….

Rainer Albert Huppenbauer

Impressionen vom 25.03.2016: Das beste vom Rind...


Die Tafel


Die Küche

Der "Meister him self"

In Action

Nur vom Feinsten

Geht doch!

Blauer Zweigelt 2011 - extrem lecker

Stil und Schluss!


 
 
Tags: Kochschule Daniel Dittmar, Weisser Hey
Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 07.04.2014 um 19:09 Uhr | 1 Kommentar

Menüabend auf Weingut Pawis am 05.04.2014



In regelmäßigen Abständen ( 2mal im Jahr ) veranstaltet das Weingut Pawis erstklassige Menüabende. So auch am 05.04.2014.
Zu Gast war der Eventkoch Daniel Dittmar aus Halle. Fangen wir mal hinten an. Die Gäste feierten den Mann und die Winzerfamilie wie Popstars. Sie bedankten sich so, für einen wirklich gelungenen Abend. Die musikalische Umrahmung mit der Leipziger Band Spanish Mode ( in kleiner Besetzung, Gesang und Klavier) war ebenfalls ein Treffer.
Das Menü, von Herrn Dittmar kreiert und  gekocht, bot im Zusammenspiel mit den Pawis Weinen Einiges.  

                  

                  

Die von Familie Pawis vorgenommene Weinauswahl wertete die ohnehin hochwertige Speisenfolge noch auf.
Begonnen hat es mit einem Tatar von Thunfisch, Apfel, Sellerie und Avokadocreme, der dazu gereichte Pawisklassiker Müller Thurgau erfüllte alle Erwartungen. Das rosa Schaumsüppchen mit fein würzigen Aromen wurde vom himbeerigen Rosali perfekt in Szene gesetzt. Dann Spargel, Erdbeeren und Jacobsmuschel im Parmesankörbchen. Der gewählte Riesling Muschelkalk glänzte bei so viel Frucht und Vielfalt. Das im Vakuum bereite Rinderfilet auf Zwiebelmarmelade und einer wunderbar bissfesten Kartoffelpraline brillierte mit dem 2011 Spätburgunder Barrique. Den Schlußpunkt setzte warmes Mousse au Chocolat mit Vanilleeis und Früchten. Die gereichte Weißburgunder Auslese machte den Sack zu.
In den Abräumpausen brillierte die Band Spanish Mode mit glasklarem Gesang. Die Weine wurden von Kerstin und Bernard Pawis  charmant, mit Witz und Überzeugtheit von der eigenen Qualität moderiert.

                   

Daniel Dittmar leitete den gelungenen Abend mit einer feinen Rede ein: "Ich sag dann mal Prost" verschwand in der Küche und legte los. An alle Beteiligten ein Dankeschön, für einen wirklich wunderbaren  Abend.


                 






 Tags: Weingut Pawis, Daniel Dittmar, Riesling Muschelkalk, Müller Thurgau, Weißburgunder Auslese, Spätburgunder
1



Mitglied im Händlerbund

Rainer Albert Huppenbauer
Dorfstraße 13
06632 Mücheln OT Branderoda

T. +49(0)3445-6592819

info@vinamundi.de