Mein Warenkorb

Gesamt
0,00 EUR
weitershoppen

Blog


Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 13.06.2012 um 09:26 Uhr | 0 Kommentare

Italien vs Spanien, kulinarischer Höhepunkt der EM

Da muß man nicht viel drum herum reden, der Abend kannte nur Sieger. Erster Sieger Italien - gegen den amtierenden  Weltmeister nicht verloren. Zweiter Sieger Spanien -  gegen den Weltmeister von 2006 nicht verloren. Insgesamt ein unterhaltsames Spiel und weil wir es uns  schön gemacht haben, ein perfekter Abend. Zum Schön machen gehörten 2 Weine, ein Weisswein für die erste Halbzeit und ein Rotwein für die Zweite. Dazu gab es je zwei Antipasti und zwei Tapas und einen Hauptgang. Die Weine wurden natürlich entsprechend beider Nationalitäten so ausgewählt, dass sie sich mühelos der Dramaturgie des Spiels anpassten. Der Weisswein - Natureo von Miguel Torres wurde mit Bedacht ausgewählt, viel Frische,  Muskat  und  Zero Alkohol, um das Ende des Speils auch wirklich zu erleben. Der Rote dann ein Klassiker aus der Toscana. Ein Chianti Classico von Querciabella.   Dieser Wein des Jahrgangs 2007 ist voller Kraft und Geschmeidigkeit, eine duftige Füllen von Veilchen, Kaffee und schwarzen Kirschen überwältigt schon nach kurzer Zeit im Glas. Am Gaumen dann schwarze Beeren und geschmeidige Tannine. Im langen Abgang ein wenig schwarzer Pfeffer mit Kakao.

Die zubereiteten Speisen alle samt einfach und äußerst lecker. Als da waren zu genießen Antipasti: Champignon mit Tomate, Basilikum,  Karpern und Zitonensaft und kurz angebratene Carottenscheiben in  Marsala  und Pinienkernen.

Die Tapas: 1. marinierte rote Paprika  und 2. Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln, Karpern, Dill, Zitonensaft und Orangenschale. Zum Hauptgang dann Penne mit grünem Spargel. Das gesamte Essen wurde in 1h zubereitet und in 3 Stunden gegessen. Alle Rezepte kann man nach und nach über unseren Newsletter erhalten. 

Achso das Spiel, es geriet zur Nebensache, war aber spannend. 

Tags: Torres, Querciabella, Italien, Spanien, Natureo, Chianti Classico
Autor: Rainer Albert Huppenbauer | 04.03.2012 um 18:30 Uhr | 0 Kommentare

Fastenzeit ohne Alkohohl, aber nicht ohne Wein

So genau weiß ich gar nicht wie das bei den Protestanten mit der Fastenzeit zu geht. Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Luther Fasten gut fand. Wie dem auch sei, es wird gefastet, meistens nicht aus Glaubensgründen, eher der Gesundheit wegen.

Da aber nunmal trinken von Saft auch in der Fastenzeit erlaubt ist, weil gesund, hat der größte spanische Winzerbetrieb Torres den Natureo erfunden. Natürlich nicht nur für die Fastenzeit, es gibt dieses wohlschmeckende Weingetränk, dass sich immer größerer Beliebtheit erfreut, dass ganze Jahr über und kaum zu glauben, aber wahr,  er schmeckt.

Also ihr Fastenjünger, wir haben ihn und ihr könnt ihn kaufen. Das warten auf Ostern wird nicht so lang, die Gesundheit leidet auch nicht, freut euch auf Natureo

Tags: Torres, Natureo, Fastenzeit, Martin Luther, Gesundheit, Protestanten
1



Mitglied im Händlerbund

Rainer Albert Huppenbauer
Dorfstraße 13
06632 Mücheln OT Branderoda

T. +49(0)3445-6592819

info@vinamundi.de